Großartig. Sie sind bereit, Planzahlen einzutragen. Entweder tun Sie das direkt im Forecast oder aber Sie haben einen Plan erstellt. In beiden Fällen ist die Vorgehensweise die Selbe.

Wenn ein Plan erstellt wurde

Der erste Plan wurde angelegt und jetzt geht es ans eigentliche planen. Das kann auf verschiedene Arten geschehen - Ausgangspunkt dabei ist immer das Zahnradsymbol neben dem Auswahlfeld in der Kopfzeile:

Nachdem Sie den Plan angelegt haben, erscheint unter der Kopfzeile ein grüner Hinweis: Plan erfolgreich erstellt. Durch klick auf den Button “JETZT PLANEN” öffnet sich das Seiten-Panel und ein Dialog führt Sie durch alle Kategorien. Natürlich planen Sie nur die Kategorien, die für Ihr Unternehmen zutreffend / relevant sind.

Eingabe von Planzahlen in einem Plan oder im Forecast

Folgende Eingabefelder sind dann auszufüllen:

  • Plan(betrag): Der Betrag für diese Kategorie und den betreffenden Monat. ACHTUNG: Eingänge werden positiv eingegeben, Ausgänge mit negativem Vorzeichen!
  • Anwenden: auf welche Perioden der Planbetrag angewendet werden soll; es stehen 3 Optionen zur Verfügung (siehe unten)
  • Zahlung am: zu welchem Tag mit dem Eingang bzw. Ausgang gerechnet wird

3 Optionen für die Funktion “Anwenden”:

  • Anwenden: Aktueller Monat
    Es wird mit einer Transaktionen in einem Monat gerechnet. z.B. Kosten für die Jahresabschlusserstellung (Buchhaltungsaufwand) im April -2500.
  • Anwenden: Alle zukünftigen Monate - Regel: Wiederholen
    Ein Beispiel hier wären die monatlichen Zahlungsausgänge für Miete.
  • Anwenden: Alle zukünftigen Monate - Regel: Erhöhen (od Verringern) um % (od EUR)
    Ein Beispiel wäre hier die Planung von Werbeausgaben, mit einer monatlichen Erhöhung um jeweils 3% (oder EUR 100).


PROFI TIPP:

Alle diese Funktionen sind auch durch 

  • Auswahl des gewünschten Plans im Dropdown in der Kopfzeile und
  • durch Klick in die gewünschte Kategorie in einem Monat zu erreichen. 

Dieser Vorgang öffnet wieder das Seiten-Panel.

War diese Antwort hilfreich für dich?