Die Offene Posten werden am Planungsbildschirm im Seitenpanel dargestellt.

Offene Posten (ohne committeten Plan)

Besteht kein Plan, dann werden durch Wolff, dem smarten Assistenten, automatisch die noch nicht bezahlten Offenen Posten in den Forecast eingetragen. Wenn es im aktuellen Monat bereits IST-Transaktionen gab, dann werden die erwarteten Offenen Posten zu den IST-Transaktionen addiert. 

In dem Beispiel unten sehen wir im September Offene Posten iHv EUR 30.830 und IST-Transaktionen von EUR 3.844. Der erwartete Wert (Forecast) im September entspricht daher EUR 34.674.

Offene Posten mit einem committeten Plan


Jetzt stellt sich die Frage, wie Offene Posten am Planungsbildschirm dargestellt werden, wenn es einen committeten Plan gibt. 

Wir erinnern uns: ein committeter Plan bedeutet, dass ein Ziel fixiert wurde. Entweder von einem Unternehmer, im Team der Geschäftsführung, gegenüber der Bank oder externen Investoren. Dieses gesetzte Ziel darf/soll nicht aus den Augen verloren werden.
https://help.commitly.com/de/articles/1589520-plan-committen

Im folgenden Beispiel sehen wir den Forecast auf Basis eines committeten Plans. Geplant wird pro Monat mit Zahlungseingängen in Höhe von EUR 37.000 bis Dez 2019. Der geplante Wert wird NICHT überschrieben, im Seitenpanel werden aber die erwarteten Eingänge auf Basis der Offenen Posten dargestellt. Konkret sehen wir, dass für den September bereits Offene Posten in Höhe von EUR 24.424 zu verzeichnen sind.


Aber warum überschreibt die Summe der Offenen Posten nicht gleich die Planung?

  1. Es ist wichtig, dass das ursprünglich geplante Ziel nicht "verloren" geht.
  2. Offene Posten sind noch nicht erhaltenen oder bezahlte Rechnungen - diese Zahlen sind erstmals nur Zahlen, am Eingang muss in diesem konkreten Fall noch gearbeitet werden (Erinnerungen, Abstimmungen mit dem Kunden, etc.)

War diese Antwort hilfreich für dich?