Der Forecast in COMMITLY erstellt eine immer aktuelle Prognose der zukünftigen Kontostandsentwicklung. Dabei berücksichtigt COMMITLY alle zur Verfügung stehenden Informationen, wie z.B. IST-Zahlen, Offenen Posten und Planzahlen. (Je nach Auswahl der Ansicht können IST-Zahlen und Forecast monatlich oder wöchentlich dargestellt werden.)

Dabei gelten folgende Regeln:

  • Nur IST-Zahlen sind vorhanden
    Im aktuellen Monat entspricht der Forecast den IST-Zahlen je Kategorie. Zukünftige Perioden zeigen keine weiteren Ein- und Ausgänge (Veränderungen der liquiden Mittel).
  • Es wurden Offene Posten hinzugefügt
    Der Forecast des aktuellen Monats zeigt die IST-Zahlen plus den Offenen Posten je Kategorie. D.h. die Differenz zwischen Forecast und IST-Zahlen sind die noch erwarteten Ein- bzw. Ausgänge je Kategorie.
  • Kategorien wurden geplant
    Der Forecast des aktuellen Monats zeigt die Planzahlen. Die Differenz zwischen IST-Zahlen und Plan sind die noch "verfügbaren" Budgets je Kategorie und Periode.

Für den Fall, dass IST-Zahlen, Offene Posten und Planzahlen vorhanden sind, kommen folgende Regeln zur Anwendung:

  • IST-Zahlen sind kleiner als Planzahlen
    Der Forecast zeigt die Planzahlen. Die Differenz zwischen IST-Zahlen und Plan sind die noch "verfügbaren" Budgets je Kategorie und Periode. Der Fortschritt (Relation zwischen Plan und IST in %) wird als farblicher Balken im aktuellen Monat dargestellt.
  • (IST-Zahlen + Offene Posten) sind kleiner als Planzahlen
    Der Forecast zeigt die Planzahlen. Die Offenen Posten dienen als Indikator für die Zielerreichung. (Annahme, dass die Offenen Posten alle gemäß Fälligkeit ein- bzw. ausgehen).
  • IST-Zahlen sind größer als Planzahlen
    Der Forecast zeigt die IST-Zahlen. COMMITLY nimmt an, dass die für die Kategorie geplanten Werte nicht mehr gültig sind, da die IST-Zahlen bereits größer sind, als der für die Kategorie geplante Wert.
  • (IST-Zahlen + Offene Posten) sind größer als Planzahlen
    Der Forecast zeigt (IST-Zahlen + Offene Posten). COMMITLY nimmt an, dass die für die Kategorie geplanten Werte nicht mehr gültig sind, da die IST-Zahlen zuzüglich der erwarteten Ein- und Ausgänge bereits größer sind, als der für die Kategorie geplante Wert. (Annahme, dass die Offenen Posten alle gemäß Fälligkeit ein- bzw. ausgehen).

In allen Fällen kann der Forecast jederzeit durch Eingabe neuer Planwerte wieder angepasst bzw. aktualisiert werden.

Der Forecast zeigt auch die Bedeutung des Offenen Posten Managements. Stellen Sie sicher, dass

  • entweder alle Ein- und Ausgänge fristgerecht erfolgen
  • oder die erwarteten Fälligekiten entsprechend angepasst werden.
War diese Antwort hilfreich für dich?