Eine Liquiditätsplanung kennt jeder von uns aus dem privaten Bereich. Kontostand heute + was ist geplant in nächster Zeit = Kontostand neu. Daraus leiten sich dann verschiedene Überlegungen ab. 

  • Größere Anschaffung verschieben?
  • Überweisung von einem Sparkonto auf das Zahlungskonto vornehmen?
  • Gehaltsverhandlung starten?

In Unternehmen ist es nicht anders. Man setzt auf den aktuellen Kontostand auf und plant die nächste Zeit. Dabei gibt es 2 grundsätzliche Arten der Planung.

INHALT CRASH KURS

  1. Warum überhaupt Liquiditätsplanung?
  2. Welche Qualität soll das Ergebnis der Liquiditätsplanung haben?
  3. Wie erstellt man nun eine Liquiditätsplanung?
  4. Kurzfristige Liquiditätsplanung mit Offenen Posten
  5. Wie ist die übliche Vorgehensweise in COMMITLY?
War diese Antwort hilfreich für dich?