Gehen Sie einfach auf den Planungsscreen, dort wird automatisch für Sie der Forecast angezeigt. Der ist natürlich zu Beginn “leer”. 

Da die Basis für diesen Forecast die kategorisierten Ist-Transaktionen sind, wäre es vorteilhaft, wenn alle Transaktionen bereits kategorisiert wurden. Aber für ein erstes Testen ist nicht einmal das notwendig.

Sie können dort eintragen, wieviel Sie im aktuellen und den kommenden Monaten an Geldflüssen erwarten. Einfach ausprobieren.

Weiterführende Information: Wie funktioniert der Forecast?

Mit einen Klick auf eine beliebig Zahl in der Planungstabelle öffnet sich das Seitenpanel:

Erstellen Sie Ihre ersten Budgets

Durch Klick auf BUDGET ERSTELLEN am Reiter PLAN öffnet sich der Budget Dialog.

Der Budget Dialog unterteilt sich in einen (A) Informationsbereich und einen (B) Aktionsbereich.

(A) Nützliche Informationen - für die Erstellung eines Budget

Dort finden Sie einen einfachen Chart, der die Entwicklung der Kategorie über die letzten 6 Monate (L6M) zeigt. Oft eine gute Orientierung, mit welchen Werten geplant werden soll.

Zusätzlich werden im unteren Bereich alle der Kategorie zugeordneten IST-Transaktionen angezeigt. Diese können mittels des Such-Feldes durchsucht werden. Mit einem Klick auf den blauen Pfeil wird die ausgewählte Transaktion in den Plandialog übernommen. Das spart manuelle Eingaben!

(B) Budget erstellen - der Planungsdialog

Als Vorschläge werden hier der Wert der Kategorie des letzten Monates sowie die Durchschnitte der letzten 3 bzw. 6 Monate angezeigt. Durch Klick auf VERWENDEN werden die Beträge in das Betragsfeld übernommen.

Folgende Eingabefelder sind dann auszufüllen:

  • Name: Geben Sie Ihrem Budget einen Namen. Nachdem Sie beliebig viele Budgets erstellen können, sollte der Name selbstsprechend sein.

  • Plan(betrag): Der Betrag für diese Kategorie und den betreffenden Monat. ACHTUNG: Eingänge werden positiv eingegeben, Ausgänge mit negativem Vorzeichen!

  • Regel: auf welche Perioden der Planbetrag angewendet werden soll; es stehen verschiedene Optionen zur Verfügung (siehe unten)

  • Zahlung am: zu welchem Tag mit dem Eingang bzw. Ausgang gerechnet wird

Einfache und wiederkehrende Budgets mit Regeln erstellen

Optionen für die Funktion “Regel”:

  • Regel: Aktueller Monat
    Es wird mit einer Transaktionen in einem Monat gerechnet. z.B. Kosten für die Jahresabschlusserstellung (Buchhaltungsaufwand) im April -2500.

  • Regel: Wiederholen bis
    Ein Beispiel hier wären die monatlichen Zahlungsausgänge für Miete. Bestimmen Sie in diesem Fall auch ein Enddatum.

  • Wiederholen - Regel: Erhöhen (od Verringern) um % (od EUR)
    Ein Beispiel wäre hier die Planung von Werbeausgaben, mit einer monatlichen Erhöhung um jeweils 3% (oder EUR 100).

Eine Besonderheit sind DYNAMISCHE BUDGETS. Details dazu finden Sie hier.

Übrigens, noch eine nützliche Kleinigkeit:

Probieren Sie dochmal, die Eingabe im Betragsfeld mit einem "=" zu beginnen. Ab sofort können im Betragsfeld einfache Kalkulationen gemacht werden. Super, um zum Beispiel ein Jahresbudget auf das Monat umzurechnen. (=120000/12)

War diese Antwort hilfreich für dich?